Ostseeküstenradweg Mecklenburg-VorpommernOstseeküstenradweg

Ein Teilstück des Ostseeküstenradwegs in Mecklenburg-Vorpommern bin ich im Juni 1997 gefahren. Da dieser Reisebericht erst nach zwei Jahren aus meiner Erinnerung erstellt wurde, sind naturgemäß nur die stärksten Eindrücke gegenwärtig - sowohl die positiven als auch die negativen.

zum Vergrößern klicken...zum Vergrößern klicken...

Startpunkt der Tour war mein Heimatort Tornesch in Schleswig-Holstein und Ziel der Ort Fuhlendorf bei Barth.
Ein besonders schönes Teilstück auf meiner Anfahrtsstrecke zur Ostsee liegt zwischen Henstedt-Ulzburg und Bad Oldesloe. Dort wurde auf 25 km eine stillgelegte Bahnstrecke zu einem Baumlehrpfad umgestaltet, der sehr gut mit dem Fahrrad befahrbar ist. Es geht über den ehemaligen Bahndamm vorbei an Seen, durch Wälder und kleinere Ortschaften. Des Öfteren quert man wenig befahrene Straßen. Zwischen Bad Oldeslohe und Lübeck bin ich am Traveufer gefahren. Auch diese Teilstrecke war sehr schön.

Ostseeküstenradweg - zum Vergrößern klicken...zum Vergrößern klicken...
Panne an der Trave...

In Lübeck habe ich den Fehler gemacht, dass ich nicht direkt zur Ostsee geradelt bin, sondern quer Richtung Wismar. Auf dieser Strecke musste ich ein kurzes Stück auf der Europastraße 22 fahren. Es gibt dort keinen Radweg und die Autos fahren mit 100 km/h ca. 40 cm an einem vorbei. Besonders problematisch war es, wenn LKWs kamen. Durch den Sog erfordert es eine Menge Konzentration mit dem bepackten Fahrrad die Spur zu halten. Ich habe Todesängste ausgestanden und werde zukünftig jeden Umweg in Kauf nehmen, damit ich so etwas nicht wieder durchstehen muss.

Ab Wismar bin ich dann auf dem gut ausgeschilderten Ostseeküstenradweg gefahren. Die Wegbeschaffenheit war auf der weiteren Strecke sehr unterschiedlich. Teilweise ging es über nicht befahrbares DDR-Kopfsteinpflaster, kleinere Nebenstraßen und auf Küstenwanderwegen. Viele Gemeinden haben auf Ihrem Gebiet begonnen, den Radweg auszubauen. Es geht dann in der Regel über erstklassige Radwege mit Rastplätzen durch Felder und Wiesen. Leider sind diese Abschnitte nur kurz und danach kommt in der Regel wieder eine Marterstrecke. Landschaftlich hat die Strecke eine Menge zu bieten und ist sehr abwechslungsreich. Nach 194 km Tagespensum habe ich auf einem schönen Campingplatz bei Meschendorf übernachtet. Mein Zelt konnte ich dort direkt an der Steilküste aufbauen.

Ostseeküstenradweg - zum Vergrößern klicken...zum Vergrößern klicken...
Campingplatz bei Meschendorf

Die zweite Tagesetappe verlief über Warnemünde, wo ich zum Queren der Warnow die Fähre benutzte. Handicap zum Erreichen der Fähre war ein Fußgängertunnel unter den Bahngleisen. Dort stellte ich fest, dass das bepackte Fahrrad so schwer war, dass ich es nicht über die Treppen tragen konnte. Seitdem bin ich beim Packen sehr gewichtssensibel. Was mitgenommen wird, entscheidet jetzt die Waage. Die Kochausrüstung, Stahlheringe und andere schwere Dingen blieben bei nachfolgenden Touren zu Hause.

Mit Kindern sollte man diese Tour nicht planen. Radwege parallel zur Straße, wie sie in Westdeutschland üblich sind, gibt es auf der Strecke gar nicht. Ausnahme sind die neu gebauten Teilstücke, sonst fährt man immer auf der Straße. Große Abschnitte liegen auch direkt an der Küste, die über gut befahrbare unbefestigte Wege führen.

 

Ostseeküstenradweg - zum Vergrößern klicken...zum Vergrößern klicken...   Ostseeküstenradweg - zum Vergrößern klicken...zum Vergrößern klicken...
Stoltera - kurz vor Warnemünde

 

Noch fast acht Jahre nach der Maueröffnung merkte man eigentlich überall, dass man in der ehemaligen DDR unterwegs ist. Triste Ortschaften und viele Ruinen säumen den Weg. Aber dieses Ambiente hat auch seine Reize. In den meisten Ostseebädern ist nach dem Bauboom alles neu und unpersönlich. Auch das Preisverhältnis stimmt in Regel in diesen Orten nicht. Man sollte sie nur für die schnelle Durchreise besuchen. Damals habe ich mir gesagt, in vier bis fünf Jahren, wenn der Ausbau der Radwege weiter vorgeschritten ist, werde ich die Tour noch einmal fahren - dann bis zur polnischen Grenze.
 
 
Ostseeküsten-Radweg Teil 2  www.amazon.de
Ostseeküsten-Radweg Teil 2 - Von Lübeck nach Usedom - ISB N 3-850000-08-7
 

GOWEBCounter by INLINE
Zugriffe seit dem 13. Juli 1999